Nominierungen für den Kurd-Laßwitz-Preis 2017


Hurra, meine Übersetzung von „Der lange Weg zu einem kleinen, zornigen Planeten“ von Becky Chambers wurde für den Kurd-Laßwitz-Preis nominiert! Und zwar in zwei Kategorien: einmal als bestes ausländisches Werk und einmal für die beste Übersetzung.

Der Kurd-Laßwitz-Preis wird seit 1981 jedes Jahr für die in deutscher Sprache erschienene Science-Fiction-Literatur verliehen, jeweils für die Erscheinungen des Vorjahrs. Und neben den Kategorien „Bester Roman“, „Beste Kurzgeschichte“ und einigen anderen, in denen nur originär deutschsprachige Erscheinungen auftauchen, gibt es eben auch noch die beiden genannten, in denen auch Werke aus anderen Ländern ausgezeichnet werden.

In der Kategorie „Bestes ausländisches Werk“ wird abgestimmt (es gibt ca. 250 Stimmberechtigte), bei den Übersetzungen entscheidet eine Übersetzer-Jury. Ich bin gespannt, aber wie auch immer das Ergebnis ausfällt – ich freue mich sehr über die Nominierung, auch weil ich das Buch wirklich sehr, sehr gerne mochte.

 Alle Nominierungen sind hier aufgelistet.